Immer noch auf dem Weg in die Chiquitania, Montag, 6. Februar 2017, 9:40 Uhr

Es hat die ganze Nacht durch geregnet. In der Früh hörte es Gottseidank auf. Aber jetzt ist es wesentlich frischer. Bei weitem hat es keine 26 Grad mehr, wie noch in der Nacht, als ich mich schlafen legte. Der Himmel ist vollständig bewölkt. Gut, dass ich mir doch noch eine Jacke und die Schuhe mitgenommen habe. Ich hatte überlegt, die wärmeren Sachen in der Pfarrei Fátima zurückzulassen, denn dann würde mir der kleine Rucksack für die nächsten zwei Tage reichen.

Es geht durch einen völlig ebenen Landstrich. Alles grün. Viel Wiesen und Äcker. Wir kommen auch an Reisfelder vorbei. Vereinzelt ein paar Palmen. Einzelne kleine, aber auch größere Höfe liegen neben der meist asphaltierten Straße. Die Gegend ist anscheinend stark von der Landwirtschaft geprägt. In den Höfen stehen oft recht große Maschinen wie Mähdrescher, Sähmaschinen, Pflüge und anderes. Je weiter wir ins Land fahren, desto einfacher, ja primitiver werden die Siedlungen und Gehöfte. Oft bestehen sie nur aus winzigen Lehmhütten mit grad mal einem Raum.

Die Straße führt manchmal kilometerweit, schnurgerade auf dem flachen Land dahin. Manchmal kommen wir durch kleine Ortschaften. Dann kommt sofort ein Schwung Straßenhändler, die uns Getränke, Obst, Gepäck oder Süßigkeiten durch’s Fenster anbieten. Hier auf dem Land ist alles viel einfacher, auch schmutziger, weil die Straßen in der Regel nicht befestigt sind. Nicht so modern und aufgeräumt, wie in der Millionenstadt Santa Cruz. Alles mögliche sammelt sich neben der Straße, von Händlern, Marktständen und Werkstätten bis zu Hunden, Hühnern und anderen Tieren.

Jetzt kommen wir also ins Hinterland.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s