Santiago de Chile, Donnerstag, 19. Januar 2017, 00:20 Uhr

Es wird langsam ruhig. Und kühlt auch etwas ab. Die Hitze, weit über 30 Grad, die Trockenheit, und vor allem der abrupte Wechsel macht mir schon etwas zu schaffen. Und vor allem auch müde. Wobei ich mich wundere, dass ich noch so fit bin, obwohl es doch in Europa schon halb fünf in der Früh ist. Vielleicht macht sich bemerkbar, dass ich im Grunde doch mehr ein Nachtmensch bin. Und dann hat natürlich auch die Siesta bei Maruja sehr gut getan. Das ist übrigens auch etwas, was mir unter anderem an dieser quirligen und sympathischen Schwester so sehr gefällt: sie macht jeden Tag konsequent ihre zweistündige Siesta. Ohne ihr, sagt sie, kann sie nicht arbeiten. Da fühl ich mich ihr sehr ähnlich, auch wenn’s bei mir nicht unbedingt zwei Stunden sein müssen!

Jetzt nach Mitternacht wird’s auch in la Quinta Bela, in dem Armenviertel hier ruhiger. Ich sitz im angenehmen Patio von Margali. Im Nachbarhaus hört man die romantischen Lieder von José Maria Pereales, eine Frauenstimme kennt die Texte alle auswendig und singt sie mit – auch wenn sie manchmal mehr als einen Ton daneben liegt. Manche Schnulze ist mir noch von meiner Zeit in Salamanca im Ohr, das ist jetzt genau 30 Jahre her.

Vieles, was ich die zwei Tage hier bis jetzt erlebt habe, erinnert mich an mein Studienjahr in Salamanca und an meine erste Reise nach Ecuador. Es ist dieses öffentliche Leben, das sich vor allem auf der Straße abspielt. Nicht so verborgen in den Häusern. Die Mauern und Fenster der Häuser sind auch sehr durchlässig, so dass vieles gar nicht verborgen werden kann. Andererseits sitzt und lebt man auch viel auf der Straße. Vielleicht hat man auch nicht so viel zu verbergen. Oder man will das wenige, das man hat, bewusst auch zeigen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s