Adventsgedanke zum Montag, 2. Woche

Antiphon zum Benedictus:

So spricht der Herr: Bekehrt euch, denn das Reich Gottes ist nahe. Halleluja.

Liebe Leserin, lieber Leser,

„… denn das Reich Gottes ist nahe“.
Nahe heißt, dass es schon erfahrbar, sichtbar, spürbar sein muss.
Das Reich Gottes.
Dieses andere Leben. Das neue Leben.
Ich muss mich ihm nur zuwenden.
Vielleicht auch um-wenden. Um-kehren. Bekehren.
Die nächsten drei Tage verbringe ich wieder im Kloster Poblet. Eine meiner Formen der Umkehr, der Bekehrung.
Gern nehme ich Dich auch mit.
In die Stille.
Vor IHN.
Eine gesegnete 2. Adventswoche wünscht Dir,
Dein Ottmar

Das Vertrauen vermag alles, es bewirkt Wunder.

Therese von Lisieux (auch Theresia vom Kinde Jesu und vom hl. Antlitz, eigentlich Marie Françoise Thérèse Martin, französische Karmelitin, 1873-1897)

  • Welchen Raum hat das Vertrauen in meinem leben?

  • Und wie viel Raum gibt es für Unerwartetes, Wunderbares?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s