Adventsgedanke zum Mittwoch, 1. Woche

Mittwoch, 30. November

Antiphon zum Benedictus:

Sei gegrüßt, o heiliges Kreuz, nach dem ich verlange. An dir hat Christus gehangen, mein Meister – nun nimm auch mich, seinen Jünger, auf.

Liebe Leserin, lieber Leser,
o Mann, am dritten Tag der Adventszeit werd ich plötzlich an das Kreuz erinnert! Was hat das denn mit der Adventszeit zu tun?
Am 30. November feiert die Kirche das Fest des heiligen Andreas. Und der wurde – der Legende nach – wie Jesus aufgrund seines Glaubens gekreuzigt. Allerdings nicht an einem aufrechten, sondern an einem x-förmigen „Andreaskreuz“.
Andreas war einer der allerersten Jünger Jesu. Dem Johannesevangelium nach gehörte er zunächst zu den Jüngern des Täufers Johannes. Der machte ihn schließlich auf den „Messias“ aufmerksam. Und Andreas wiederum brachte seinen Bruder Simon Petrus zu Jesus mit den Worten: „Wir haben den Messias gefunden.“
Weitergeben, was ich gefunden habe, was mir wichtig ist, wovon ich lebe. So geht Glaubensweitergabe, Evangelisierung. Und das ganz unverkrampft. Ohne Zwang, ohne Missionsdruck.
„Kommt und seht!“ (Joh 1,39) – Diese Einladung sprach Jesus dem Andreas gegenüber aus. Vielleicht hat ihn das sein Leben lang geführt.
Ganz einfach dort sein, wo der Herr ist. Dann wird sein Leben und seine Botschaft auf mich abfärben – vielleicht bis zum Kreuz.
Ich wünsche Dir einen schönen Mittwoch,
Dein Ottmar
Das Evangelium ist ein Morgenevangelium und will, dass wir aufstehen.

Martin Luther (deutscher Theologe und Reformator, 1483-1546)

  • Was ermutigt mich, aufzustehen und den Weg zur Krippe zu gehen?
  • Wer ist mit mir auf dem Weg – wen kann ich vielleicht einladen, mitnehmen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s