Adventsgedanke zum 1. Adventssonntag

Antiphon zum Benedictus:

Der Heilige Geist wird über dich kommen, Maria; fürchte dich nicht: Du wirst Gottes Sohn in deinem Schoße tragen. Halleluja.

Liebe Leserin, lieber Leser,
nun beginnt sie also wieder, die „schöne Adventszeit“.
Eine Freundin sagte mir kürzlich, sie freue sich schon richtig auf die vier Wochen, auf alles, was mit dieser Vorweihnachtszeit zusammen hängt.
Freust Du Dich auch?
Oder denkst Du eher an den „Stress“, der jetzt wieder beginnt mit all dem, das zu dieser geschäftigen Vorweihnachtszeit gehört – und das zu dem ganz normalen Wahnsinn des Alltags noch dazu kommt?
Vielleicht ist es ja auch beides, kindliche Vorfreude und ängstliches Bedenken.

Mit diesem „Adventsgedanken“ möchte ich Dir – wie schon in den letzten Jahren – einen kleinen Impuls mailen, der Dir vielleicht hilft, einen Moment inne zu halten, um in all dem Bedenken und Stress ein wenig Vorfreude aufkommen zu lassen. Vorfreude auf das, was uns da erwartet und was auf uns zukommen will, was schon längst in und um uns schlummert, und was nur darauf wartet, ans Licht kommen zu dürfen.

Mir hilft es, regelmäßig – auch wenn es nur ein paar kurze Augenblicke sind – auf das Wort der Heiligen Schrift und auf die Texte der Liturgie zu hören. Und gleichzeitig auf das zu schauen, was ich im Alltag erlebe, was ich sehe und höre, was in der Welt mir begegnet.
In diesem Jahr stelle ich die Antiphon zum Benedictus aus den täglichen Laudes (dem Morgenlob) der Kirche an den Anfang meiner Adventsgedanken.
Ich weiß, Gott selber spricht in diesem Wort zu mir. Und ich bin mir sicher, dass er mich auch vor allem mitten im Stress des Alltags aus der Welt heraus anschaut und anspricht.
Einen schönen 1. Adventssonntag und eine gesegnete Adventszeit wünscht Dir,
Dein Ottmar

Ein Gedanke zu “Adventsgedanke zum 1. Adventssonntag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s