Fastengedanke zum Mittwoch der 3. Fastenwoche

„Hört, und ihr werdet leben, ihr werdet in das Land, das der Herr, der Gott eurer Väter, euch gibt, hineinziehen und es in Besitz nehmen.“ So rät Mose heute in der Lesung sein Volk.

Hören.

Auf was höre ich? Was gibt den Ton an in meinem Leben?
Höre ich nur das Laute? Oder hat auch das Leise eine Chance gehört zu werden?
Hören ist nicht passiv. Wirkliches Hören verlangt aktive Aufmerksamkeit, ein Hinhören, ein Lauschen.
Und irgendwann muss sich mein Hören auch auf ein bestimmtes Ziel richten.

Leben.

Was lässt mich leben? Spüre ich das Leben?
Habe ich überhaupt Gelegenheit Leben wahrzunehmen?
Leben kommt meistens anders als vermutet.
Welche Vorstellung von Leben habe ich? Wie festgefahren bin ich in meiner Vorstellung?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s